≡ Menu

Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite

Aloe-Vera-Drinking-Gel-wirkt-wunderbar-gegen-Cellulite

vladimirfloyd@fotolia.com

Vor allem Frauen leiden unter Cellulite. Sie ist nicht allein altersabhängig. Junge Frauen unter 20 haben bereits dieses Problem. Unzählige Ratschläge kann man hierzu im Internet finden. Was aber nachweislich hilft, ist der Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite. Zusätzlich können noch Lotionen von Aloe Vera verwendet werden. Aber erstaunlich sind allein die Ergebnisse durch das Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite.

 

Ursachen der Cellulite

Für Cellulite kommen diverse Ursachen in Betracht. Allerdings ändert sich nichts am Entstehungsprozess. Durch das Bindegewebe werden die Fettzellen nach oben verschoben. An Körperstellen, wie den Beinen dem Bauch und dem Po, entstehen die unansehnlichen Dellen. Im Gegensatz zum weiblichen Bindegewebe ist das männliche Bindegewebe straffer.

Auch die Haut der Frauen ist weicher. Damit erklärt sich bereits eine anatomische Ursache zur Bildung von Cellulite. Die unschönen Dellen werden durch die dünnere Haut der Frauen und das Verschieben der Fettzellen schneller sichtbar. Es kommt die genetische Veranlagung als nächste Ursache hinzu.

Teilweise leiden Frauen gar nicht unter der Orangenhaut. Wer aber schon bei den Müttern die Cellulite feststellt, kann davon ausgehen, dass sie auch bei ihnen auftreten kann. Vorbeugen kann man hier durch das Vermeiden des Übergewichts. Denn dies ist der nächste Risikofaktor der Cellulite. Hormonell bedingt lagert sich das überschüssige Körperfett in den genannten Problemzonen ab.

Der Druck auf die kleineren Blutgefäße hat Durchblutungsstörungen zur Folge. Es verlangsamt sich der Stoffwechsel. Allgemeine Faktoren, wie eine unausgewogene Ernährung, ein ungesunder Lebensstil, Stress und permanenten Schlafmangel, fördern die Orangenhaut zusätzlich.

Produktinformationen

Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite ist ein ganz natürliches Heilmittel. Hauptsächlich wird es nicht nur gegen Cellulite, sondern bei Orangenhaut, Schwangerschaftsstreifen und Dehnungsstreifen verwendet.

Hautprobleme werden durch das Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite spürbar und sichtbar gebessert. Aloe Vera Drinking Gel fördert die Durchblutung, wirkt antibakteriell und spendet Feuchtigkeit.

Das Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite ist in seiner Wirkungsweise nicht nur auf dieses Einsatzgebiet beschränkt. Patienten nutzen das Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite auch für folgende Anwendungsgebiete:

Bluthochdruck

Durchblutungsstörungen

Arteriosklerose

diverse Entzündungen

Diabetes mellitus Typ II

Herzinfarkt

Schlaganfall

Selbst ohne spezielle Symptomatik schwören vor allem Menschen, ab dem 40. Lebensjahr, auf die Wirkung vom Aloe Vera Drinking Gel und nehmen es prophylaktisch zu sich.

Herstellung

Den faszinierenden Namen Wüstenlilie erhielt die Aloe Vera, da sie in der Lage, ist in sehr heißen und trocknen Gegenden zu überleben. Sie hat die Fähigkeit Wasser zu speichern. Zu deutsch bedeute Aloe Vera die wahre Aloe.

In ihrer Optik ähnelt die Aloe Vera einer Agave. Die hat fleischige Blätter, eine Lederhaut und ist mit Stacheln ausgestattet. Aus botanischer Sicht gehört sie zu den Liliengewächsen. Etwa 250 Aloe Vera Arten sind bekannt. Dazu gehören unter anderem die Aloe Barbadensis Miller, Aloe Arborescens und Aloe Variegata.

In Deutschland treffen die Aloe Vera Pflanzen als Rohware ein. Sie stammen aus Spanien, den USA oder auch Lateinamerika. Dort wachsen sie auf Plantagen. Eine weitere Besonderheit dieser Pflanze ist darin zu sehen, dass sämtliche Bestandteile nutzbar sind. Allgemein bekannt ist die abführende Wirkung von Aloe Vera.

Lediglich bei den Lebensmitteln wurden die Substanzen Aloin und Anthrachinonen, die dafür zuständig sind, eliminiert. Hingegen gerade diese Wirkung im Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite geschätzt wird.

Inhaltsstoffe

Folgende Inhaltsstoffe befinden sich im Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite:

Aloe Vera Gel 91 %

Naturhonig 7 %

Natürlicher Brennessel-Extrakt 2 %

natürliche Stabilisatoren

 

Des Weiteren befindet sich im Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite so viel Vitamin E, dass durch den Genuss, in empfohlener Menge, 58 % des täglichen Bedarfs gedeckt werden. Die Nutzung des reinen Blattgels erfolgt ausschließlich durch die Verarbeitung der Aloe Vera Barbadensis Miller.

Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite wird besonders schonend hergestellt. Dieses Aloe Vera Drinking Gel ist rein natürlich und frei von Farbstoffen. Zertifiziert ist das Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite vom IASC und dem SGS Institut Fresenius. IASC steht für International Aloe Science Council.

Nicht zu unrecht wird das Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite als Gefäßspezialist bezeichnet. Es handelt sich, wenn man genauer hinschaut, hauptsächlich um drei, aus der Natur kommenden Inhaltsstoffe. Das reine Aloe Vera Blattgel der Aloe Vera Barbadensis Miller.

Den mehr als gesunden Honig. Aus natürlichen Quellen stammt der Brennesel-Extrakt mit Silizium. Das Besondere am Silizium, welches aus pflanzlichen Quellen stammt, ist die Tatsache, dass es der Körper am besten verwerten kann. Der Haut wird durch das Silizium eine Elastizität verliehen. Die Diamantstruktur sorgt für eine bessere Festigkeit der Haut und eine gesteigerte Strapazierfähigkeit.

Angebotspalette

Im Sortiment vieler Anbieter befindet sich das Aloe Vera als pures Trinkgel. Diverse Wirkungsweisen können durch die Kombination einiger Zusätze erzielt werden. So gibt es wie bereits aufgeführt das Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite. Ferner Aloe Vera Drinking Gel gegen Akne und auch Aloe Vera Drinking Gel gegen Neurodermitis. Die Wirkungsweisen werden beispielsweise durch Zusätze wie Honig oder Brennesel-Extrakt erreicht.

Wirkungsweise

Kaum bekannt ist, dass eine der Ursachen für Cellulite eine Übersäuerung ist. Durch unzureichende Flüssigkeitszufuhr ist es den Ausscheidungsorganen nicht möglich, die überschüssigen Säuren im ausreichenden Maß zu entsorgen. Der Körper versucht sich selbst zu helfen und beginnt die Säuren im Bindegewebe zu lagern.

Dieser Prozess spielt sich im Körperinneren aber auch sichtbar äußerlich ab. Zeichen für diese Ursache sind die Cellulite an dem Bauch, den Beinen, den Hüften und dem Po. Dem Problem muss grundsätzlich begegnet werden. Oftmals werden grüne Drinks mit Algen oder Ähnliches empfohlen.

Die einfachste, sicherste und beste Methode ist der regelmäßige Genuss vom Aloe Vera Drinking Gel. Mit ihm ist es möglich, dem Körper Spurenelemente und Mineralien zuzuführen. Dadurch werden die Säuren neutralisiert und gleichzeitig der ph-Wert ausgeglichen.

 

Fazit

Unumstritten ist der positive Einfluss vom Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite. Bei Kauf des Aloe Vera Drinking Gel ist auf das Vorhandensein der Prüfsiegel zu achten. Ferner lohnt es sich, nach Vorteilsangeboten Ausschau zu halten.

Obwohl Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite auf rein pflanzlicher Basis hergestellt wird, können Patienten mit Vorerkrankungen ihren Hausarzt vor der Einnahme informieren. Die Verzehrhinweise (3-mal täglich 30 ml) vom Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite sollten ebenfalls Beachtung finden.

{ 3 comments… add one }
  • Gabriele 7. Juli 2015, 15:13

    Herzlichen Dank für Ihre wertvollen Informationen bezüglich Cellulite :-)))))))))))

  • Janina 30. Juni 2016, 16:54

    Hallo,
    ich habe mir nicht alles durchgelesen – bei weitem nicht – aber soweit ich weiß, ist eine innerliche Wirkung von Aloe bis zum heutigen Zeitpunkt mehrfach erforscht, jedoch nie nachgewiesen worden. Zum Anderen: Auf dem Foto ist KEINE Cellulites abgebildet. Auf dem Foto ist SEHR EINDEUTIG eine Frau mit Lipödem. Cellulites sind Dellen in der Haut, die auch schmale Frauen betrifft und einfach etwas mit der Struktur und Festigkeit des weiblichen Bindegewebes zu tun haben. Das ist normal und von der Natur so gewünscht. Bei Lipödem handelt es sich um eine krankhafte Fettverteilungsstörung, die besonders auf Bildern durch die Dysproportionen von Oberkörper (schmal) zu den Beinen (‚fett‘) deutlich wird. Dieses Fett kann nicht wirklich beeinflusst werden. Es kann nicht abgenommen werden und das Hautbild kann sich nicht signifikant ändern (außer zum Schlechteren beim Fortschreiten der Krankheit). Abgesehen davon: Einer Übersäuerung kann man auch durch andere Mittel und vor allem durch eine Ernährungsumstellung entgegenwirken, dafür braucht man keine dubiosen Drinks, die nicht wissenschaftlich nachgewiesen sind.

    • Thomas 4. Juli 2016, 8:37

      Hallo Janina,

      Sie hätten den Text dann wohl doch lesen sollen. Hier geht es nicht um wissenschaftliche Nachweise! Hier geht es um die WIRKUNG von Aloe Vera Drinking Gel. Wenn die „Wissenschaft“ so toll wäre, könnte Krebs z.B. auch ohne Chemotherapie (die den Organismus zerstört) geheilt werden. Wo aber schon von „Nichtwissenschaftlern“ nachgewiesen worden ist, dass es durchaus andere, gesündere Methoden gibt. Dazu zählt unter anderem auch die Entsäuerung des Körpers. Aber das ist ein anderes Thema.
      Lesen Sie die Erfahrungsberichte oder sehen die Videos an, wo auch Ärzte und Homeopaten darüber berichten, wie Aloe Vere Trinkgel wirkt.

Leave a Comment