≡ Menu

73 Anwendungsgebiete für Aloe Vera Trinkgel und Aloe Vera Saft

 

Mit Aloe Vera Drinking Gel, Aloe Vera Saft und Aloe Vera Trinkgel lassen sich unzählige Beschwerden und Krankheiten lindern. Aloe Vera mit seinen über 200 Inhaltstoffen, darunter Aminosäuren, Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Polysacchariden, ist eine sehr gute Alternative, um natürlich zu genesen.

Aloe Vera Trinkgel Honig ist anwendbar bei:

LR Aloe Vera Trinkgel kaufenGesunderhaltung 12 – 50 Jahre, Allergien, Bronchitis, Chemotherapie, Gastritis, Gürtelrose, Hausstauballergie, Heuschnupfen, HIV, Laktoseintolleranz, Lichen ruber planus, Milchallergie, Neurodermitis, Psoriasis, Reizdarm, Tierhaarallergie, Übergewicht, Übersäuerung, Verstopfung, Winterdepression

 

 

 

Aloe Vera Trinkgel Pfirsich ist anwendbar bei:

LR Aloe Vera Trinkgel kaufenAdipositas, Diabetes 1 u. 2, Hämooeriden, Krebs, Leberentzündung, Magengeschwür, Magenschleimhautentzündung, Morbus Crohn, Nasennebenhöhlenentzündung, Reflux

 

 

 

 

Aloe Vera Trinkgel Freedom ist anwendbar bei:

LR Aloe Vera Trinkgel kaufenArtritis, Bandscheibenvorfall, Fibrimyalgie, Gelenkentzündung, Gelenkverschleiß, Gicht, Kreuzschmerzen, Migräne, Multible Sklerose, Rheuma, Rückenschmerzen, Schaufensterkrankheit, Schleimbeutelentzündung, Schulterschmerzen, Spannungskopfschmerz, Tennisarm, Wadenkrämpfe

 

 

Aloe Vera Trinkgel Sivera ist anwendbar bei:

LR Aloe Vera Trinkgel kaufenGesunderhaltung 50+ Jahre, Altersflecken, Angststörung, Arteriosklerose, Blasenentzündung, Bluthochdruck, COPD, Demenz, Depressionen, Durchblutungsstörung, Ekzem, Haarausfall Frauen, Hepatitis, Hypertonie, Klimakterium, Kieferzysten, Keuchhusten, Koronare Herzerkrankung, Krampfadern, Mentruationsbeschwerden, Parkinson, Regelschmerzen, Restless-Legs-Syndrom, Thrombose, Wechseljahre, Zöliakie

 

Diese Empfehlungen ersetzen keinesfalls das Aufsuchen eines Arztes!

Bereits Pater Romano Zago, behandelte mit seiner brasilianischen Klosterheilkunde sehr erfolgreich Menschen und deren Leiden.

Zitat von Pater Romano Zago: Aloe ist ein Nahrungsmittel. Wenn Sie sich entscheiden, Aloe zu sich zu nehmen, werden sie von den positiven Auswirkungen auf Ihre Nährstoffversorgung profitieren, denn es handelt sich um ein vollständiges Nahrungsmittel. Die Aloe-Pflanze besitzt die gesamte Bandbreite an Polysacchariden sowie zahlreiche andere pflanzliche Wirkstoffe. Dennoch muss man die Zutaten in ihrer Gesamtheit betrachten.

Eine sehr häufig gestellte Frage ist: „Gibt es einen aktiven Inhaltsstoff, der das Geheimnis um Aloe lüften kann? Dadurch könnte die Wirksamkeit objektiv festgemacht werden und die Glaubwürdigkeit als gesundheitsfördernde Pflanze würde nicht mehr in Frage gestellt.“ Die Antwort darauf lautet, dass die aktiven Inhaltsstoffe in Synergien wirken.

Die genaue Bedeutung von Synergie lautet wie folgt: „Eine oder mehrere Substanzen arbeiten zusammen, um eine Wirkung zu erzielen, die besser ist als die einer einzelnen Substanz“. Wenn wir dieses Prinzip verstehen, ist es nachvollziehbar, dass viele Elemente mit einem hohen therapeutisch wirksamen Potenzial, die für lebenswichtige Vorgänge in einem gesunden Körper als essentiell angesehen werden, in den meisten Fällen keine erkennbaren oder nur zweifelhafte Ergebnisse erzielen, wenn sie getrennt voneinander eingenommen werden.“

Um wirklich ordentliche Ergebnisse und Linderung zur erziehlen, empfehle ich Ihnen auf jeden Fall eine 2 -3 Monatskur mit dem Aloe Vera Trinkgel. In dieser Zeit reinigt sich der Blutkreislauf einmal komplett. Sie haben sozusagen das „Blut eines Neugeborenen“.

Aloe Vera Trinkgel – Vergleich

 

Aloe Vera Trinkgel von LR – mein Platz 1

Das Aloe Vera Drinking Gel von LR ist das einzigste, welches vom Fresenius Institut zertifiziert worden ist. Es ist in diesem Vergleich auch ein etwas teureres Produkt. Die Kundenbewertungen sprechen sich ganz klar für dieses AloeVera Drinking Gel aus.

Zu den Inhaltstoffen ist zu sagen, daß es aus 90% reinem Aloe Vera Gel, 9% Blütenhonig und Vitamin C zusammengesetzt ist. Ich persönlich habe mich für dieses Produkt entschieden, auch wenn es etwas teurer ist.

Beim Aloe Vera Drinking Gel von LR gibt es noch drei weitere Sorten, die alle einen gesonderten Wirkungskreis haben ( siehe oben, 73 Anwendungsgebiete für Aloe Vera Trinkgel) und zielgenau angewant werden können. Aloe Vera Drinking Gel Freedom, Aloe Vera Drinking Gel Sivera und Aloe Vera Drinking Gel Pfirsich, um sie beim Namen zu nennen.

 

Aloe Vera Premium Bio Direktsaft – mein Platz 2

Aloe Vera Biosaft von Mother Earth Products (MEP) besteht aus reinem Aloe Vera Blattgel, stabilisiert durch Beigabe von Zitronensäure. Der Saft und ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Polysacchariden. Sein angenehm neutraler Geschmack und sein hoher Anteil an Aloverose machen den Aloe Vera Biosaft zur perfekten täglichen Ergänzung im Rahmen einer bewussten Ernährung.
Im Rahmen der Kundenbewertungen ist dieser Aloe Vera Saft auch sehr gut im Verhältnis Preis – Leistung.

 

Aloe Vera Trinkgel von FLP – mein Platz 3

Auch das Aloe Vera Trinkgel von Forever schneidet gut ab. Es wird schonend hergestellt, ist angenehm im Geschmack. Ähnlich wie das Aloe Vera Trinkgel von LR. Bei FLP gibt es auch verschiedene Trinkgele, für unterschiedliche Anwendungsgebiete. Die Qualität ist gut, aber der Preis ist der teuerste. Deswegen der Platz 3.

 

OKF – Aloe Vera King – leider nur Platz 4

Der Aloe Vera King fällt bei diesem Test leider durch. Hier wird mit zu vielen Zusatzstoffen (Säuereregulator E327, E330, E331, Stabilisator E418) gearbeitet, was aus dem Naturprodukt meiner Meinung nach nur noch ein Getränk macht. Die Bewertungen sagen zwar etwas anderes, aber zum Trinken mag es reichen. Mit dem E418 (ein Geliermittel) wird dem Kunden meines Erachtens ein „gesundes“ Aloe Vera Trinkgel vorgetäuscht.

Für Wasser, Aloe Vera Gel Pulver 18% und Fruktose würde ich nicht mal diesen sehr günstigen Preis bezahlen.

 

Fazit

Immer wieder gilt, Qualität hat seinen Preis. Es muß nicht das „Teuerste“ sein, aber die Qualität MUSS stimmen! Schauen Sie wirklich genau auf die Inhaltsstoffe der Produkte, dann verfehlen sie ihre Wirkung auch nicht.  Kaufen Sie sich kein zusammengemischtes Aloe Vera Trinkgel, denn sonnst können Sie auch bei Wasser oder Tee bleiben.

 

{ 6 comments }

Aloe Vera Pflanze kaufen - Barbadensis MillerZu den vielseitigsten Pflanzen der Welt gehört die Aloe Barbadensis Miller. Die kennen Sie nicht? Doch, ganz sicher: Bei dem Gewächs, welches optisch einem Kaktus ähnelt, handelt es sich um Aloe Vera. Heute gibt es kaum ein Produkt in der dekorativen Kosmetik, in dem die Aloe Barbadensis Miller nicht enthalten wäre. Die Pflanze kann jedoch noch mehr – aufgrund ihrer zahlreichen Wirkstoffe spielt sie auch in der Naturmedizin eine große Rolle ähnlich wie Gerstengraspulver.

Entdeckung, Herkunft und ursprüngliche Nutzung der Aloe Barbadensis Miller

Aloe Vera war ursprünglich wohl nur im arabischen Raum verbreitet. Sie wächst vor allem in tropischen und subtropischen Gebieten und gilt in vielen Ländern der Welt heute als eingebürgert, unter anderem in Mexiko, Indien und auf den meisten Inseln im Mittelmeer.
Ihre Verbreitung verdankt die Aloe Barbadensis Miller Entdeckern und Eroberern von der Antike bis zur Neuzeit.

Die Aloe Vera Pflanze und ihre wertvollen Inhaltsstoffe waren den Menschen schon vor mehreren tausend Jahren bekannt, da war es nur folgerichtig, dass sie schnell ihren Siegeszug um die ganze Welt antrat und in der Pharmazie wie in der dekorativen Kosmetik bis heute eine große Rolle spielt.

Im antiken Ägypten wurde die Aloe Vera als „Pflanze der Unsterblichkeit“ verehrt und gezielt neben großen Grabanlagen angepflanzt. Sie sollte den Verstorbenen auf seinen Weg ins Jenseits begleiten und ihm als Nahrungsquelle und medizinische Notversorgung dienen. Bereits bekannt war die entzündungshemmende Wirkung der Pflanze. Man wusste, dass sich aus Saft und Gel der Aloe Vera Pflanze wertvolle Salben herstellen ließen, die beispielsweise zur Versorgung von Brandwunden genutzt werden könnten. Dies geht aus antiken Wandgemälden und Hieroglyphen-Texten hervor.

Aloe vera gilt seit jeher als Jungbrunnen. In zahlreichen antiken Kulturen wurde die Pflanze als Schönheitselixier verwendet. Denn sie ist reich an Antioxidantien, die den Alterungsprozess der Haut verlangsamen, und zu einem gesunden und frischen Hautbild beitragen können. Weiters stimulieren bestimmte Inhaltsstoffe der Aloe Vera Pflanze die Produktion von Kreatin und Elastin, die wiederum essenzielle Bausteine für ein straffes Hautbild sind.

Das macht sich auch die moderne Kosmetikindustrie zunutze: Aloe Vera wird gerne in Anti-Aging Produkten verwendet, und ist ein beliebter Wirkstoff in vielen Anti-Falten-Cremes. Auch einfache, selbstgemachte Gesichtsmasken mit Aloe vera Gel können die Spannkraft der Haut erhöhen, frisches Aussehen verliehen und Faltenbildung vorbeugen.

Auch der Alexander der Große war ein Anhänger der Aloe Barbadensis Miller. Der Legende nach behandelten seine Ärzte eine tiefe Pfeilwunde mit dem Aloe-Vera-Gel, worauf sich der Heilungsprozess beschleunigt haben soll. Daraufhin eroberte Alexander eine indische Insel, auf der zahlreiche Aloe-Vera-Pflanzen wuchsen – der Krieger wollte sichergehen, dass ausreichend Nachschub für die Herstellung von Salben und Tinkturen zur Verfügung stand. Alexanders blutige Feldzüge forderten ihren Tribut und er wollte verhindern, dass seine Soldaten zu Hunderten starben, weil sich ihre Wunden entzündeten.

Der römische Arzt Dioskurides, der um 50 nach Christus lebte, erkannte ebenfalls die Bedeutung der Aloe Barbadensis Miller und studierte die Schriftstücke, die Ägypter und Griechen über die „Wunderpflanze“ hinterlassen hatten. Daraufhin entwickelte er selbst zahlreiche Rezepturen, die teilweise bis heute genutzt werden.

Ayurveda, die traditionelle indische Heilkunst, nutzt die Aloe Vera Pflanze seit jeher, um die Haut zu straffen und zu verjüngen. Im Islam gilt die Aloe Vera als Glückssymbol und in der Bibel wird sie sogar explizit erwähnt: So heißt es im Johannes-Evangelium, Jesus Körper sei nach dem grausamen Tod am Kreuz mit 32 Kilogramm Aloe-Vera-Gel und Myrrhe vollständig einbalsamiert worden.

Die industrielle Verarbeitung der Aloe Barbadensis Miller für kosmetische Zwecke nahm in den 60er Jahren ihren Anfang, in den 90er Jahren gab es einen regelrechten Boom rund um alle Produkte, in denen Aloe Vera enthalten war. Der Saft der Aloe Vera Pflanze, der zunächst hauptsächlich in Apotheken angeboten wurde, war aufgrund der großen Nachfrage häufig ausverkauft. Ihren lateinische Namen bekam die Aloe Vera von einem englischen Botaniker namens Philip Miller im 18. Jahrhundert. Statt „Aloe Barbadensis Miller“ hat wird heute der Einfachheit halber meist die Bezeichnung „Aloe Vera“ oder „Echte Aloe“ verwendet.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe der Aloe Vera Pflanze

Nachdem die Aloe Vera Pflanze in der Moderne als Heil- und Nutzpflanze wiederentdeckt worden war, begann die wissenschaftliche Analyse der Inhaltsstoffe. Biochemiker und Pharmazeuten wollten wissen, warum sich mithilfe der unscheinbaren Pflanze Beschwerden aller Art so schnell und effektiv behandeln lassen.

Klar war: Auch die Pflanze selbst schien von ihren Wirkstoffen zu profitieren, sonst wäre sie nicht derart widerstandsfähig und leicht zu kultivieren gewesen.
Heute wissen die Forscher, dass die Aloe Barbadensis Miller rund 200 unterschiedliche Stoffe enthält, die in Kombination für das Überleben der Aloe Vera Pflanze verantwortlich ist. Die Aloe Vera verfügt also über ganz spezielle Abwehrkräfte – verständlich, dass auch der Mensch von diesem Wirkstoffkomplex profitieren möchte.

Die Aloe Barbadensis Miller enthält das mehrkettige Zuckermolekül Mucopolysaccharid Acemannan, welches auch im menschlichen und im tierischen Organismus eine wichtige Rolle spielt. Dieses und weitere Kohlenhydrate sorgen in der Aloe Vera Pflanze für eine rasche Regeneration der Zellen und verhindern ein Austrocknen.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Aloe Vera Pflanze sind zahlreiche Enzyme. Diese Mikrobestandteile katalysieren biochemische Prozesse und sind ebenso für die Abwehr von Krankheiten wie für die Zellteilung notwendig.
Von einigen der in der Aloe Barbadensis Miller nachgewiesenen Enzyme wurde bisher vermutet, dass sie ausschließlich im menschlichen Organismus eine Rolle spielen.

Diese Annahme konnte die chemische Analyse der wertvollen Pflanze klar widerlegen.
Da die Aloe Vera Pflanze an Orten wächst, an denen schwierige klimatische Bedingungen wie beispielsweise lange Hitzeperioden herrschen, ist sie darauf angewiesen, ihren Nährstoffhaushalt möglich effektiv zu regulieren. Die Wissenschaftler fanden Spuren von Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6 und Vitamin B12 sowie von Folsäure und Niacin in den Blättern der Pflanze.

Eine Sensation, denn diese Kombination an Nährstoffen, die auch der menschliche Körper zwingend benötigt, kommt in kaum einer anderen Pflanze vor. Auch von den 22 Aminosäuren, die der Mensch braucht und teilweise nicht selbst bilden kann, enthält die Aloe Barbadensis Miller 20 an der Zahl.

Das Ergebnis der Analyse der Inhaltsstoffe erklärt die außerordentliche Bedeutung der Aloe Vera-Pflanze seit der Antike.

 

Anwendungsmöglichkeiten und Wirkung der Aloe Barbadensis Miller

Die wertvollen Inhaltsstoffe der Aloe Barbadensis Miller lassen sich vielseitig verarbeiten und sowohl äußerlich als auch innerlich verwenden. Aus den Blättern der Aloe Barbadensis Miller wird das Aloe Vera-Gel gewonnen, doch auch der Saft erfreut sich großer Beliebtheit bei Menschen, die gesundheitsbewusst leben.

Die im Aloe Vera Gel enthaltenen Stoffe werden zu Kapseln oder Pulver verarbeitet oder können als Trinkkur eingenommen werden. Dadurch wird das Immunsystem gestärkt, der Körper erhält viele wichtige Nährstoffe – und das ganz natürlich ohne künstliche Nahrungsergänzungsmittel.
Für die moderne Schönheits- und Körperpflege werden Extrakte der Aloe Barbadensis Miller in erster Linie äußerlich auf Haut oder Haaren angewendet.

In vielen Cremes, Shampoos oder Lotionen ist die Aloe Vera inzwischen enthalten, weil sie viel Feuchtigkeit speichert und an die Haut abgibt. Dadurch wird diese geschmeidiger. Außerdem hat die in Beauty-Produkten enthaltene Aloe Barbadensis Miller einen kühlenden Effekt, beispielsweise bei juckender und spannender Haut nach intensiver Sonneneinstrahlung.

{ 3 comments }
Aloe-Vera-hilft-auch-gegen-Psoriasis

waldemarus@fotolia.com

Bei Aloe Vera handelt es sich um eine Pflanze, die für ihre herausragende Heilkraft bekannt ist. Daher wird diese dafür eingesetzt, um eine Vielzahl an Erkrankungen zu behandeln. Oftmals verwendet man zudem Aloe Vera gegen Psoriasis. In diesem Bereich haben Studien nämlich aufgezeigt, dass Aloe Vera gegen Psoriasis eine äußerst positive Langzeitwirkung aufweist.

 

Wodurch zeichnet sich die Hautkrankheit Psoriasis aus?

Hinter diesem Begriff versteckt sich ein chronisches Leiden, welches sich durch rote Läsionen auf der Hautoberfläche bemerkbar macht. In den meisten Fällen handelt es sich hierbei um so genannte Plaques – schuppende, bis hin zu handtellergroße Stellen. Begleitet werden diese Beschwerden stets von starkem Juckreiz.

Erschwerend kommt hinzu, dass sich die scharf begrenzten Entzündungen oftmals auf gut sichtbaren Stellen wie dem Ellenbogen, den Händen oder sogar am Kopf bilden. Bei besonders schlimmen Ausprägungen, kann es außerdem dazu kommen, dass sich die betreffenden Personen von der Außenwelt isolieren.

Auf Grund dieser Eigenschaften wirkt sich Psoriasis negativ auf die Lebensqualität der Betroffenen aus. Die Ursachen der Erkrankung, die im Volksmund auch Schuppenflechte genannt wird, sind noch nicht vollständig geklärt, aber es wird vermutet, dass Psoriasis organschädigend ist und im schlimmsten Fall mit einem höheren Krebsrisiko einhergeht.

Ein weiteres Kennzeichen der Hautkrankheit stellt deren schwere Behandelbarkeit dar. Die Schulmedizin ist selbst heutzutage lediglich dazu in der Lage, die Symptome zur Gänze einzudämmen. Deshalb greifen etliche Personen zur Alternativen Medizin. In diesem Kontext hat sich vor allem Aloe Vera gegen Psoriasis bewährt. Der Vorteil einer solchen Therapie besteht darin, dass lediglich natürliche Stoffe zum Einsatz kommen.

Welche Wirkungen zeigt Aloe Vera gegen Psoriasis?

Die als Wüstenlilie bekannte Heilpflanze ist in der heutigen Zeit in einer Vielzahl von Produkten enthalten. Nicht nur in Cremes und Shampoos, sondern sogar in Damenstrumpfhosen findet man die wertvollen Extrakte dieses Gewächses. Mittlerweile wurden Experten auch auf die Heilwirkung jenes Stoffes aufmerksam, weshalb dieses in einigen Medikamenten enthalten ist oder sogar selbst als Arzneimittel eingesetzt wird.

Aloe Vera hat des Weiteren durch die positive Beeinflussung einer Vielzahl von Hautkrankheiten bereits etliche Anhänger gewonnen.

Auch bei Personen, die an der erwähnten Schuppenflechte leiden, hat das Mittel einen heilenden Effekt. Das Produkt mildert nicht nur den Juckreiz, sondern bekämpft zusätzlich die sichtbaren Symptome des Leidens. Die Aloe Vera Pflanze sollte vor allem dann zur Anwendung kommen, wenn sich die von Psoriasis betroffenen Hautstellen entzünden. Insbesondere bei akuten Schüben kann das Gewächs der erkrankten Person Linderung verschaffen.

Aloe_Vera_Konzentrat_gegen_PsoriasisDamit die Pflanze ihre Wirkung voll entfaltet, wird diese zumeist als Gel auf die betreffende Stelle aufgetragen. Oftmals handelt es sich hierbei um Cremen, welche einen Aloe Vera-Anteil von mindestens 70% aufweisen sollten.

Optimale Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie das Mittel zwei Mal täglich auf der Haut verreiben und dort austrocknen lassen. Bei Bedarf kann über dem Gel anschließend eine Salbe aufgetragen werden. Durch die einzigartige Struktur von Aloe Vera wird die heilende Wirkung der Salbe verstärkt, so dass bereits innerhalb kurzer Zeit eine Besserung der Symptome zu erwarten ist.

Darauf ist bei der Behandlung von Aloe Vera gegen Psoriasis zu achten

In erster Linie ist zu erwähnen, dass Aloe Vera nicht für jedes Leiden gleich gut geeignet ist. Auch bei der Schuppenflechte gibt es unterschiedliche Ausprägungen, die jeweils einer anderen Behandlung bedürfen.

Im Zweifelsfall empfiehlt es sich daher, sich vor der Anwendung von Aloe Vera mit einem Experten abzusprechen.

Wer mit dem Mittel aber in erster Linie seinen Juckreiz mildern will, kann dieses getrost anwenden. In diesem Kontext ist anzumerken, dass Aloe Vera ebenfalls als Ergänzung zu gängigen medizinischen Therapien eine ideale Heilsubstanz darstellt. Es ist jedoch davon abzuraten, Aloe Vera bei besonders schweren Formen von Psoriasis als alleinige Art der Medizin einzusetzen.

Denn obwohl die positive Wirkung der Pflanze bewiesen ist, kann dieselbe bei stark ausgebreiteten Symptomen der Schuppenflechte keine ausreichende Behandlung liefern.

Wer mit Aloe Vera gegen Psoriasis vorgehen will, muss zudem stets darauf achten, dass die jeweiligen Produkte aus einer zuverlässigen Quelle stammen.

Nur bei einem geprüften Anbieter kann man sich nämlich sicher sein, dass man einen hochwertigen Artikel mit natürlichen Inhaltsstoffen erwirbt. Natürlich ist es ebenfalls möglich, die Extrakte der betreffenden Pflanze oral einzunehmen.

Wo kann man Aloe Vera gegen Psoriasis erwerben?

Mittlerweile wird der Heilstoff dieser Pflanze von einer Vielzahl von Anbietern verkauft. Dabei haben Sie die Möglichkeit Aloe Vera gegen Psoriasis sowohl auf herkömmlichem Wege als auch online zu erstehen. Wenn Sie sich für eine Bestellung über das Internet entscheiden, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass es sich um ein vertrauenswürdiges Unternehmen handelt.

Idealerweise verfügt dieses bereits über einen fixen Kundenstamm sowie einige positive Bewertungen ehemaliger Käufer. Mittlerweile finden Interessenten auch eine Vielzahl an Webseiten, die sich der Beurteilung solcher Online Shops widmen. Dort können Sie sich innerhalb kurzer Zeit ein Bild darüber verschaffen, ob der gewünschte Anbieter tatsächlich hochwertige Ware verkauft.

Falls Sie jedoch lieber auf dem altbewährten Weg zu Ihrem Aloe Vera gegen Psoriasis kommen wollen, dann ist es von Vorteil, wenn Sie sich den Rat von Freunden und Familie einholen. Idealerweise handelt es sich hierbei um Personen, die mit der Pflanze bereits Erfahrung sammeln durften und Ihnen somit einen vertrauenswürdigen Shop empfehlen können.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Aloe Vera gegen Psoriasis eine gute Ergänzung zu schulmedizinischen Maßnahmen darstellt. Durch die Heilwirkung der Pflanze wird der Effekt sämtlicher Arzneimittel verstärkt, so dass entzündete Hautstellen selbst bei akuten Schüben schnell verheilen.

Natürlich ist es auch möglich, Aloe Vera gegen Psoriasis alleine anzuwenden. In diesem Fall sollten Sie sich im Vorfeld allerdings den Rat einer Fachkraft einholen – diese kann Ihnen wertvolle Tipps dazu geben, wie Sie sich mit Aloe Vera gegen Psoriasis innerhalb kurzer Zeit Erleichterung verschaffen.

{ 2 comments }
Aloe-Vera-Drinking-Gel-wirkt-wunderbar-gegen-Cellulite

vladimirfloyd@fotolia.com

Vor allem Frauen leiden unter Cellulite. Sie ist nicht allein altersabhängig. Junge Frauen unter 20 haben bereits dieses Problem. Unzählige Ratschläge kann man hierzu im Internet finden. Was aber nachweislich hilft, ist der Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite. Zusätzlich können noch Lotionen von Aloe Vera verwendet werden. Aber erstaunlich sind allein die Ergebnisse durch das Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite.

 

Ursachen der Cellulite

Für Cellulite kommen diverse Ursachen in Betracht. Allerdings ändert sich nichts am Entstehungsprozess. Durch das Bindegewebe werden die Fettzellen nach oben verschoben. An Körperstellen, wie den Beinen dem Bauch und dem Po, entstehen die unansehnlichen Dellen. Im Gegensatz zum weiblichen Bindegewebe ist das männliche Bindegewebe straffer.

Auch die Haut der Frauen ist weicher. Damit erklärt sich bereits eine anatomische Ursache zur Bildung von Cellulite. Die unschönen Dellen werden durch die dünnere Haut der Frauen und das Verschieben der Fettzellen schneller sichtbar. Es kommt die genetische Veranlagung als nächste Ursache hinzu.

Teilweise leiden Frauen gar nicht unter der Orangenhaut. Wer aber schon bei den Müttern die Cellulite feststellt, kann davon ausgehen, dass sie auch bei ihnen auftreten kann. Vorbeugen kann man hier durch das Vermeiden des Übergewichts. Denn dies ist der nächste Risikofaktor der Cellulite. Hormonell bedingt lagert sich das überschüssige Körperfett in den genannten Problemzonen ab.

Der Druck auf die kleineren Blutgefäße hat Durchblutungsstörungen zur Folge. Es verlangsamt sich der Stoffwechsel. Allgemeine Faktoren, wie eine unausgewogene Ernährung, ein ungesunder Lebensstil, Stress und permanenten Schlafmangel, fördern die Orangenhaut zusätzlich.

Produktinformationen

Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite ist ein ganz natürliches Heilmittel. Hauptsächlich wird es nicht nur gegen Cellulite, sondern bei Orangenhaut, Schwangerschaftsstreifen und Dehnungsstreifen verwendet.

Hautprobleme werden durch das Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite spürbar und sichtbar gebessert. Aloe Vera Drinking Gel fördert die Durchblutung, wirkt antibakteriell und spendet Feuchtigkeit.

Das Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite ist in seiner Wirkungsweise nicht nur auf dieses Einsatzgebiet beschränkt. Patienten nutzen das Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite auch für folgende Anwendungsgebiete:

Bluthochdruck

Durchblutungsstörungen

Arteriosklerose

diverse Entzündungen

Diabetes mellitus Typ II

Herzinfarkt

Schlaganfall

Selbst ohne spezielle Symptomatik schwören vor allem Menschen, ab dem 40. Lebensjahr, auf die Wirkung vom Aloe Vera Drinking Gel und nehmen es prophylaktisch zu sich.

Herstellung

Den faszinierenden Namen Wüstenlilie erhielt die Aloe Vera, da sie in der Lage, ist in sehr heißen und trocknen Gegenden zu überleben. Sie hat die Fähigkeit Wasser zu speichern. Zu deutsch bedeute Aloe Vera die wahre Aloe.

In ihrer Optik ähnelt die Aloe Vera einer Agave. Die hat fleischige Blätter, eine Lederhaut und ist mit Stacheln ausgestattet. Aus botanischer Sicht gehört sie zu den Liliengewächsen. Etwa 250 Aloe Vera Arten sind bekannt. Dazu gehören unter anderem die Aloe Barbadensis Miller, Aloe Arborescens und Aloe Variegata.

In Deutschland treffen die Aloe Vera Pflanzen als Rohware ein. Sie stammen aus Spanien, den USA oder auch Lateinamerika. Dort wachsen sie auf Plantagen. Eine weitere Besonderheit dieser Pflanze ist darin zu sehen, dass sämtliche Bestandteile nutzbar sind. Allgemein bekannt ist die abführende Wirkung von Aloe Vera.

Lediglich bei den Lebensmitteln wurden die Substanzen Aloin und Anthrachinonen, die dafür zuständig sind, eliminiert. Hingegen gerade diese Wirkung im Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite geschätzt wird.

Inhaltsstoffe

Folgende Inhaltsstoffe befinden sich im Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite:

Aloe Vera Gel 91 %

Naturhonig 7 %

Natürlicher Brennessel-Extrakt 2 %

natürliche Stabilisatoren

 

Des Weiteren befindet sich im Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite so viel Vitamin E, dass durch den Genuss, in empfohlener Menge, 58 % des täglichen Bedarfs gedeckt werden. Die Nutzung des reinen Blattgels erfolgt ausschließlich durch die Verarbeitung der Aloe Vera Barbadensis Miller.

Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite wird besonders schonend hergestellt. Dieses Aloe Vera Drinking Gel ist rein natürlich und frei von Farbstoffen. Zertifiziert ist das Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite vom IASC und dem SGS Institut Fresenius. IASC steht für International Aloe Science Council.

Nicht zu unrecht wird das Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite als Gefäßspezialist bezeichnet. Es handelt sich, wenn man genauer hinschaut, hauptsächlich um drei, aus der Natur kommenden Inhaltsstoffe. Das reine Aloe Vera Blattgel der Aloe Vera Barbadensis Miller.

Den mehr als gesunden Honig. Aus natürlichen Quellen stammt der Brennesel-Extrakt mit Silizium. Das Besondere am Silizium, welches aus pflanzlichen Quellen stammt, ist die Tatsache, dass es der Körper am besten verwerten kann. Der Haut wird durch das Silizium eine Elastizität verliehen. Die Diamantstruktur sorgt für eine bessere Festigkeit der Haut und eine gesteigerte Strapazierfähigkeit.

Angebotspalette

Im Sortiment vieler Anbieter befindet sich das Aloe Vera als pures Trinkgel. Diverse Wirkungsweisen können durch die Kombination einiger Zusätze erzielt werden. So gibt es wie bereits aufgeführt das Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite. Ferner Aloe Vera Drinking Gel gegen Akne und auch Aloe Vera Drinking Gel gegen Neurodermitis. Die Wirkungsweisen werden beispielsweise durch Zusätze wie Honig oder Brennesel-Extrakt erreicht.

Wirkungsweise

Kaum bekannt ist, dass eine der Ursachen für Cellulite eine Übersäuerung ist. Durch unzureichende Flüssigkeitszufuhr ist es den Ausscheidungsorganen nicht möglich, die überschüssigen Säuren im ausreichenden Maß zu entsorgen. Der Körper versucht sich selbst zu helfen und beginnt die Säuren im Bindegewebe zu lagern.

Dieser Prozess spielt sich im Körperinneren aber auch sichtbar äußerlich ab. Zeichen für diese Ursache sind die Cellulite an dem Bauch, den Beinen, den Hüften und dem Po. Dem Problem muss grundsätzlich begegnet werden. Oftmals werden grüne Drinks mit Algen oder Ähnliches empfohlen.

Die einfachste, sicherste und beste Methode ist der regelmäßige Genuss vom Aloe Vera Drinking Gel. Mit ihm ist es möglich, dem Körper Spurenelemente und Mineralien zuzuführen. Dadurch werden die Säuren neutralisiert und gleichzeitig der ph-Wert ausgeglichen.

 

Fazit

Unumstritten ist der positive Einfluss vom Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite. Bei Kauf des Aloe Vera Drinking Gel ist auf das Vorhandensein der Prüfsiegel zu achten. Ferner lohnt es sich, nach Vorteilsangeboten Ausschau zu halten.

Obwohl Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite auf rein pflanzlicher Basis hergestellt wird, können Patienten mit Vorerkrankungen ihren Hausarzt vor der Einnahme informieren. Die Verzehrhinweise (3-mal täglich 30 ml) vom Aloe Vera Drinking Gel gegen Cellulite sollten ebenfalls Beachtung finden.

{ 3 comments }
Mit Aloe Vera Drinking Gel kann man wirkungsvoll gegen Pickel agieren.

Ocskay Bence@fotolia.com

Viele Menschen haben Probleme mit ihrer Haut und plagen sich mit Pickeln rum. Ein bekanntest und Natürliches Mittel gegen Pickel ist auch die Aloe Vera Pflanze. Warum Aloe Vera Drinking Gel gegen Pickel hilft und was Sie alles über Aloe Vera und den Saft gegen Pickel wissen sollten erfahren Sie in diesem Bericht.

Informationen über das Aloe Vera Drinking Gel gegen Pickel

Aloe Vera ist schon seit Tausenden von Jahren eine sehr beliebte Heilpflanze die eine heilende Wirkung besitzt. Die Pflanze besitzt eine sehr heilende und lindernde Wirkung und ist deswegen besonders auch bei Brandverletzungen und Hautproblemen ein altbekanntes Mittel. Gegen Hautprobleme und Pickel kann das Aloe Vera Drinking Gel gegen Pickel erfolgreich eingesetzt werden.

Der Drink gegen Pickel wird aus Gel von den Blättern der Pflanze hergestellt und kann als Getränk viel höher konzentriert eingenommen werden. Dadurch entsteht eine noch bessere Wirkung, um Hautprobleme wie Pickel erfolgreich loszuwerden.

Im Gegensatz zum Aloe Saft ist das Aloe Vera Drinking Gel gegen Pickel noch viel intensiver und hilft viel besser gegen Hautprobleme.

Der Saft enthält nämlich nur ein Bruchteil des Gels was sich in dem Aloe Vera Drinking Gel gegen Pickel befindet. Wer die Wahl zwischen einem Aloe Vera Saft und einem Aloe Vera Gel hat, sollte sich für das Gel entscheiden. Mit dem Gel lassen sich Pickel viel besser und schneller bekämpfen als mit einem Aloe Vera Saft.

Beim Aloe Vera Drinking Gel gegen Pickel wird immer nur das reine Blattgel von der Pflanze verwendet. Im Gegensatz wird beim Saft das ganze Blatt püriert und dann auch noch mit Kohle gefiltert, dadurch verliert die Wirkkraft der Pflanze enorm an Wirkung.

Aloe Vera Drinking Gel gegen Pickel – Vorteile für die Gesundheit

Wenn Sie eine richtig effektive Methode gegen Pickel suchen, können Sie das Aloe Vera Drinking Gel gegen Pickel auch direkt online kaufen. Das Gel hilft aber nicht nur gegen Pickel, sondern ist auch ein natürliches Mittel und sehr gesund. Mit dem Aloe Vera Drinking Gel gegen Pickel stärken Sie gleichzeitig auch Immunsystem und schützen sich somit besser vor Erkältungen im Winter und andere Krankheiten.

Die Anwendung mit dem Aloe Vera Drinking Gel gegen Pickel sollte immer mindestens um die 3 Monate gehen, so können Sie Ihrer Gesundheit über längere Zeit etwas Gutes gönnen und Ihr Immunsystem wird sich sicherlich darüber freuen. Die Aloe Vera Pflanze besitzt aber auch noch andere positive Wirkungen.

Die Pflanze hat nämlich eine sehr entschlackende Wirkung auf dem Körper und auch eine entgiftende, entfettende und entsäuernde Wirkung. Je höher der Anteil von Aloe Vera ist, umso besser kann die Heilpflanze Ihre Wirkung zeigen.

Am Anfang bekommen einige Menschen manchmal etwas Probleme mit Aloe Vera weil sich der Körper erst mal daran gewöhnen muss. Manchmal kann dadurch Durchfall oder Übelkeit entstehen, weil der Wirkstoff versucht, die Schadstoffe aus dem Körper zu bannen und der Körper muss sich daran gewöhnen.

Darauf sollten Sie beim Kauf von Aloe Vera Drinking Gel achten:

Beim Kauf von Aloe Vera Produkten kommt es besonders darauf an auf einen möglichst großen Anteil von Aloe Vera zu achten. Umso höher der Anteil ist umso besser kann das Heilmittel seine Wirkung zeigen und auch die Pickel bekämpfen.

Das Aloe Vera Gel ist sehr gut um die Haut zu pflegen und auch um Pickel und Akne zu bekämpfen. Das Aloe Vera Drinking Gel gegen Pickel besitzt eine sehr feuchtigkeitsspendende Wirkung für die Haut und pflegt Sie auch gleichzeitig.

Beim Kauf von Aloe Vera Produkten gegen Pickel sollten Sie einiges beachten:

Für eine reine und weiche Haut ist Aloe Vera Creme zu empfehlen. Diese Creme wird täglich ein bis zweimal aufgetragen und sorgt für ein schöneres, gesünderes Hautbild.

Das Aloe Vera Spray ist der perfekte Begleiter für unterwegs. Das Spray können Sie überall einfach ganz leicht auf Ihre Haut drauf sprühen.

Aloe Vera Kapseln verfügen über Aloe Vera Pulver in konzentrierter Form. Für Pickel sind aber keine Kapseln zu empfehlen, sondern Aloe Vera Drinking Gel gegen Pickel oder Creme.

Die angenehme Pflege gegen Pickel

Obwohl die Haut und der Körper sich manchmal erst an die Wirkung vom Aloe Vera Drinking Gel gegen Pickel gewöhnen muss, besitzt das Gel keine anderen Nebenwirkungen und ist vollkommen natürlich. Das Aloe Vera Drinking Gel gegen Pickel ist für jeden Hauttyp geeignet und ist für die Haut sehr sanft und angenehm.

Aloe Vera ist sowohl von innen als auch von außen anwendbar und dadurch kann die Behandlung in vielen Fällen besonders effektiv sein. Hautprobleme entstehen nämlich oft auch deswegen, weil es innere Probleme gibt. Um wirksam gegen Pickel vorzugehen, ist eine innen und außen Behandlung sehr effektiv um auch große Probleme mit Pickeln in den Griff zu bekommen.

Das Aloe Vera Drinking Gel gegen Pickel fördert auch den Heilungsprozess, wenn Entzündungen durch Pickel entstehen. Durch eine regelmäßige Anwendung wird auch das komplette Hautbild verbessert und die Haut bekommt wieder genug Feuchtigkeit. Aloe Vera Drinking Gel gegen Pickel lässt sich nicht nur in Drogeriemärkten kaufen, sondern auch im Internet.

Wer im Internet Aloe Vera Drinking Gel gegen Pickel kauft, bekommt oft Gel mit viel höheren Aloe Vera Anteilen als im Drogeriemarkt. Im Gegensatz zu einfachen Aloe Vera Gel im Drogeriemarkt finden Sie im Internet auch sehr hochwertige Aloe Vera Gel gegen Pickel.

{ 0 comments }
Besonders gut hilft Aloe Vera Drinking Gel gegen Akne.

Quelle: Fotolia

Vor allem junge Menschen haben in der Pubertät große Probleme mit Akne. Sie ist nicht nur lästig, sondern kann auch die Psyche negativ beeinflussen. Die Pickel im Gesicht ziehen die Blicke der anderen förmlich auf sich. Dagegen lässt sich etwas unternehmen. Sehr gute Ergebnisse wurden mit Aloe Vera Drinking Gel gegen Akne erziehlt.

Aloe Vera

Die echte Aloe Vera wird auch gern als Wüstenlilie bezeichnet. Sie ist ein Affodillgewächs der Gattung Aloen. Aloe übersetzt von dem Arabischen ins deutsche „bitter“. Die Blätter der Pflanze haben einen außerordentlich herben Geschmack.

Aloe Vera zeigt fabelhafte Erfolge bei der äußerlichen Anwendung und auch bei der innerlichen Applikation. Neben dem medizinischen Bereich hat Aloe Vera einen hohen Stellenwert in der Kosmetikbranche.

Ursachen für Akne

Ursächlich kommen mehrere Faktoren in Betracht. Vor allem in der Zeit der Pubertät spielt der Einfluss der Androgene (männliche Sexualhormone) eine große Rolle. Eine Überfunktion der Talgdrüsen ist das Ergebnis. Bei den äußeren Einflüssen sind es Pflegeprodukte, Medikamente oder zu enge Kleidung.

Diese Auslöser können zu einer Verstopfung der Ausführungsgänge der Talgdrüsen führen. Eine Vermehrung bestimmter Bakterien fördern Entzündungsreaktionen, die sich in Pickeln, Knötchen oder Pusteln widerspiegeln. Auch andere erbliche Faktoren können für Akne verantwortlich sein. Ernährung ist ein weiterer Aspekt, welcher bei Akne nicht außer Acht gelassen werden sollte.

Herstellung vom Aloe Vera Drinking Gel

Obwohl es mehr als 200 Spezies von Aloe Vera gibt, wird für die Herstellung von Aloe Vera Drinking Gel die Aloe Vera Barbadensis Miller verwendet. Eine weitere weitverbreitete und bekannte Sorte ist die Aloe arborescens.

Aber sie ist, wegen des hohen Gehalts an Aloin, nicht für den Verzehr geeignet. Wegen der stark abführenden Wirkung, der dunkelbraunen Farbe und der Eigenschaft, dass die Pflanze recht klebrig ist, wird sie den Qualitätsansprüchen für das Aloe Vera Drinking Gel gegen Akne nicht gerecht.

Bei der Herstellung vom Aloe Vera Drinking Gel gegen Akne handelt es sich um ein sehr umfangreiches Verfahren. Viele Schritte sind bis zum Endprodukt notwendig. Somit ergeben sich viele Fehlerquellen.

Um diese auszuschließen, wird der gesamte Produktionsablauf kontinuierlich überwacht. Besonderes Augenmerk wird hierbei den Beimischungen geschenkt. Zugegeben werden Honig und Vitamin C.

Wirkungsweise vom Aloe Vera Drinking Gel gegen Akne

Im Vordergrund der positiven Wirkungen vom Aloe Vera Drinking Gel gegen Akne steht die Entschlackung. Durch die innere Anwendung von Aloe Vera in Form vom Aloe Vera Drinking Gel gegen Akne wirkt es

entschlackend
entgiftend
entsäuernd
entfettend.

Viele der Anwender sind in der ersten Zeit enttäuscht von der Wirkungsweise. Das liegt daran, dass der Körper einige Zeit benötigt, um sich an den neuen Wirkstoff zu gewöhnen. Beim Verzehr vom Aloe Vera Drinking Gel gegen Akne sind unter Umständen Kopfschmerzen oder Durchfall zu verzeichnen.

Diese Symptome verschwinden binnen kürzester Zeit.
Im Aloe Vera Drinking Gel gegen Akne befinden sich mehr als 200 Wirkstoffe. Das positive Resultat ist auf die gemeinsame Kooperation zurückzuführen. Nicht nur gegen Akne, sondern auch gegen innerliche Unruhe und Stress konnten positive Effekte bei der regelmäßigen Einnahme von Aloe Vera Drinking Gel verzeichnet werden.

Viele Menschen mit Hautproblemen müssen erst überprüfen, welchen Hauttyp sie haben. Nur so war es bisher möglich, ein ideales Pflegemittel zu finden. Anders bei Aloe Vera. Da dieses Mittel zu den wenigen gehört, welches keine Nebenwirkungen hervorruft.

Das Aloe Vera Drinking Gel gegen Akne, wird innerlich eingesetzt. Zusätzlich können Präparate zur äußerlichen Anwendung genutzt werden. Beispielsweise die Aloe Vera Creme ist hier zu nennen. Sie hat eine Feuchtigkeitsspende Wirkung. Sie pflegt die Haut und beugt dem Alterungsprozess vor.

Aloe Vera Drinking Gel und seine Inhaltsstoffe

Bei den Inhaltsstoffen, welche auf der Verpackung angegeben sind, handelt es sich um Wirkstoffgruppen. Diese sind,

Acemannan
Aminosäuren
Enzyme
Vitamine & Mineralstoffe
sekundäre Pflanzenstoffe

Unter Acemannan sind Wirkstoffe zusammengefasst wie Glykosaminoglykane. Im Aloe Vera Drinking Gel gegen Akne dürfen jedoch keine Anthrachinone enthalten sein!

In 100 Gramm vom Aloe Vera Drinking Gel befinden sich in der Regel,

3,3 Kilokalorien
0,1 Gramm Eiweiß
0,4 Gramm Kohlenhydrate
0,1 Gramm Fett
98-99 % Wasser

Bei aufgeführten Vitaminen im Aloe Vera Drinking Gel gegen Akne handelt es sich meist um synthetisch zugesetzte Vitamine. Zur Konservierung ist es das Vitamin C.

Darreichungsform vom Aloe Vera Drinking Gel

Online wird die Darreichungsform vom Aloe Vera Drinking Gel in Flaschen mit einem Inhalt von 1 Liter angeboten.

Grundsätzlich wird empfohlen dreimal täglich 30 ml Aloe Vera Drinking Gel zu sich zu nehmen. Es gibt zur Deckung des Tagesbedarfs eine Faustformel, die da lautet, je Kilogramm Körpergewicht sind 1 ml Aloe Vera Drinking Gel ratsam.

Dies ist allerdings eine Regel für Erwachsene. Bei der Dosierung für Kinder sollten die 3 x 30 ml nicht überschritten werden. Sie und auch Menschen mit körperlichen Beschwerden können das Aloe Vera Drinking Gel trinken, da es sich um einen Gemüsesaft handelt.

Häufige Fragen zu Einnahme sind

Wann sollte Aloe Vera Drinking Gel eingenommen werden?

Kann man Aloe Vera Drinking Gel noch nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum trinken?

Hat die Temperatur auf die Qualität von Aloe Vera Drinking Gel einen Einfluss?

Sollte man zwischendurch mal eine Zeit lang mit der Einnahme von Aloe Vera Drinking Gel pausieren?

Es empfiehlt sich Aloe Vera Drinking Gel jeweils vor den Mahlzeiten zu trinken. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist lediglich ein grober Richtwert. Bis zu diesem Zeitpunkt gibt der Hersteller der Aloe Vera Drinking Gels eine Qualitätsgarantie.

Über eine nachlassend positive Wirkung über dieses Datum hinaus liegen bisher keine dokumentierten Erkenntnisse vor. Belegt wiederum ist, dass Gefrieren auf die Qualität von Aloe Vera Drinking Gel keinen negativen Einfluss hat. Lediglich Beeinträchtigungen der Konsistenz sind beim Gefrieren nicht ausgeschlossen.

Dies hängt damit zusammen, dass im Aloe Vera Drinking Gel Honig 9 % Honig enthalten ist. Zucker verändert sich durch den Gefrierpunkt. Eine zeitliche Begrenzung für die Einnahme von Aloe Vera Drinking Gel gibt es nicht. Also kann es im Prinzip ein Leben lang Verwendung finden.

Fazit

Etwas Geduld ist gefragt, bis sich die ersten Erfolge beim Kampf gegen Akne einstellen. Hat sich der Körper aber erst einmal auf die neuen Wirkstoffe eingestellt, kann man fast zusehen, wie die Haut auf die Einnahme von Aloe Vera Drinking Gel gegen Akne reagiert. Eine zeitliche Begrenzung ist nicht zu beachten.

Es sind auch keine Nebenwirkungen bekannt. Wer dennoch auf nimmer sichergehen will, kann mit seinem Hausarzt vor Beginn der Einnahme darüber sprechen. Beim Kauf ist auf die Prüfsiegel zu achten, damit man keine minderwertige Qualität erhält. Ein Vergleich im Internet bietet sich dafür förmlich an.

{ 1 comment }
Aloe Barbadensis Miller, die vielleicht wertvollste Heilpflanze der Welt

Unclesam@fotolia.com

Schon seit Tausenden von Jahren ist die Aloe Vera – die ,,Echte Aloe“ – von den alten Ägyptern, Asiaten und Griechen zu gesundheitsfördernden, heilenden und stärkenden Zwecken eingesetzt worden. Cleopatra, Nofretete und Alexander der Große kannten die einzigartige Wirkung dieser ,,Wunderpflanze“. Inzwischen sind die dickfleischige kaktusähnliche Pflanze und der aus ihr gewonnene Aloe Vera Saft für viele gesundheitsbewusste Menschen ein unverzichtbares Nahrungsergänzungsmittel geworden. Für welche genauen Anwendungsbereiche können Sie den gesunden und hochwertigen Aloe Vera Saft kaufen?

Aloe Vera – der bewährte Tausendsassa

die Aloe Vera mit ihren ungefähr 200 nachgewiesenen Wirkstoffen ist (k)ein „Allheilmittel“, wirkt aber positiv auf den geschwächten und gestressten Organismus. Eine Vielzahl medizinischer und kosmetischer Produkte enthalten Aloe Vera zur Zellerneuerung. Sie finden sowohl äußerlich als auch innerlich Anwendung in der medizinischen Behandlung und pflegenden Kosmetik. Mit Salben und Cremes werden Schmerzen gelindert, z.B. bei Sonnenbrand oder anderen Hautreizungen, auch leichte Hautverletzungen und Pilzerkrankungen werden erfolgreich behandelt.

Aloe Vera Saft und Gel, die aus den Blättern und dem Mark der Heilpflanze gewonnen werden, helfen bei Allergien, Asthma und Diabetes. Bei HIV-Infektion und Krebs helfen sie, die Abwehrkräfte der Erkrankten und ihr Immunsystem zu stärken.

Mit dem Aloe Vera Saft kaufen Sie ein Getränk mit wertvollen Inhaltsstoffen, u.a. Aminosäuren, Acemannan, Vitaminen, Enzymen und Mineralstoffen. Die Verdauung fördert das Aloin in vorsichtiger Dosierung.

Wo kann man den besten Aloe Vera Saft kaufen?

Es hilft Ihnen beim Aloe Vera Saft kaufen nicht wirklich, wenn auf dem Produkt nur ,, 100% Aloe Vera“ steht. In der breiten Angebotspalette gibt es zurzeit noch keinen lebensmittelrechtlich geprüften Saft. Deshalb sind Sie auf die Angaben der Hersteller, von denen Sie den Aloe Vera Saft kaufen, angewiesen.

Aber kann man sich auf die Zusammensetzung der Drinks so ohne Weiteres verlassen? Sie sollten nur Aloe Vera Saft kaufen, bei dem Hersteller und Herkunft sowie die Bestandteile zertifiziert sind. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, dass Sie ein geprüftes Produkt erwerben, dann vertrauen Sie auf LR Aloe Vera Saft.

Was bedeutet LR Aloe Vera?

LR World ist ein erfolgreicher online Shop, der sich der Gesundheit und Schönheit widmet. Unter der Rubrik LR Aloe Vera wird hier ein reichhaltiges Sortiment an Aloe Vera haltigen Gesundheits- und Pflegeprodukten angeboten: angefangen bei Körper- und Gesichtspflege – auch spezielle Kosmetika für Männer – Pflegeprodukte bis hin zum Trink-Gel von LR Aloe Vera.

Sie dienen der äußeren und inneren Anwendung der Wirkstoffe, die diese Pflanze so authentisch machen. Als einziger Shop vertreibt LR World online von Fresenius geprüften Aloe Vera Saft, keine Konzentrate. Bei uns können Sie den qualitativ außerordentlich hochwertigen Aloe Vera Saft kaufen, der das geschätzte Gütesiegel des Fresenius- Instituts trägt. Nur das garantiert Ihnen die beste Qualität zum fairen Preis.

LR Aloe Vera – wirkungsvoll und umweltfreundlich

LR Aloe Vera vereint die Wirkungseigenschaften der ,,Wüstenlilie“ zu einzigartigen Kombinationen in der Produktpalette. Die Aloe Vera Inhaltsstoffe bleiben voll erhalten, wenn Sie Aloe Vera Saft kaufen, der aus nicht erhitztem Direkt-Gel hergestellt worden ist.

Bei LR Aloe Vera wird das Gel so schonend und schnell wie möglich aus dem Pflanzenmark gewonnen, sonst würde es innerhalb kurzer Zeit oxidieren. Es entsteht ein reines und hochwertiges Gel .

LR Aloe Vera Saft mit Honig ist ein Produkt, das durch die erwiesene Wirkung des Honigs die positive Wirkung auf den Organismus noch wesentlich verstärkt. Der gesamte Produktionsprozess wird unter ökologischen Aspekten und auf Reinheit kontrolliert.

Bei Konzentraten werden dagegen die besten Wirkstoffe zerstört und die Wirksamkeit des Getränks enorm verringert, auch pulverisierte Konzentrate sind praktisch unwirksam.

Das unterscheidet die beste Qualität von den anderen, die natürlich etwas kostspieliger ausfällt, wenn Sie online bei LR Aloe Vera Saft kaufen. Dafür bekommen Sie mit dem LR Aloe Vera Produkt die Garantie für beste Qualität.

{ 1 comment }
Aloe Vera Drinking Gel unterstützt den Organismus bei der Gesunderhaltung.

Quelle: Fotolia

Wenn Sie auf Ihre Gesundheit achten oder sogar abnehmen möchten, ist eine gesunde Ernährung unumgänglich, sollte man meinen. Leider sind viele gesunde Lebensmittel oft teuer und das stetige Achten darauf, was Sie essen, wird mit der Zeit anstrengend. Das Aloe Vera Drinking Gel ist eine gute Alternative, wenn Sie Ihrem Körper zwar etwas Gutes tun, aber ihren Ernährungsplan nicht erst verkomplizieren wollen.

 Allgemeines zur Aloe Vera Pflanze

Reden Sie von diesem Gewächs, ist die echte Aloe Vera gemeint. Diese ist nicht in den hiesigen Ländereien beheimatet, sondern wächst ausschließlich in Wüstengegenden. Der Blätter der Aloe Vera sind dick, grün und fleischig, weshalb die Pflanze mit Kakteen verwechselt wird. Der Unterschied ist, dass die Blätter der Aloe über keine Stacheln verfügt. In den Blättern befindet sich der Saft, welcher zum Aloe Vera Drinking Gel verarbeitet wird.

Die Aloe Vera ist nicht erst seit der Neuzeit bekannt.

Schon vor rund 6000 Jahren kannten Araber die heilende Wirkung der Pflanze. In Europa wird sie erst seit dem 1930 als heilendes Mittel gebraucht. Nachdem die Aloe Vera mehr und mehr an Bekanntheit gewann, wurden die Inhaltsstoffe auf vielfältige Weise verarbeitet. Sie finden die Stoffe der Pflanze zum Beispiel in Kosmetikprodukten und Lebensmitteln, zu denen auch das Aloe Vera Drinking Gel zählt.

 Die Inhaltsstoffe der Aloe Vera

In einer Pflanze befinden sich über 200 Wirkstoffe und nicht umsonst spricht man auch von der „Kaiserin der Heilpflanzen„. Dabei gibt es einige, die für Sie und ihren Körper von essenzieller Bedeutung sind. In den Achtziger Jahren wurde der Stoff Acemannan erstmals ins näher beschrieben. Es handelt sich hierbei um eine langkettige Zuckerform, die nicht ausschließlich als Kohlenhydrat dient. Acemannan wirkt gegen Viren, Bakterien und besitzt eine antimykotische Eigenschaft.

Der Stoff dient vor allem einer ausgeglichen Zellbilanz, denn er ist ein bedeutender Energielieferant und Zellbildner. Neben Cellulose enthält Acemannan im Aloe Vera Drinking Gel Glukuron- und die Galaktorunsäure und Mannose als Einfachzucker. Dazu kommen Aminozucker, die wichtig für den menschlichen Organismus sind und in den Knorpeln wirken.

Die in der Aloe Vera enthaltenen Enzyme dienen als Biokatalysatoren und sind für den korrekten Ablauf im Leben einer Zelle zuständig, dazu gehören zum Beispiel die Vermehrung des Erbuts wie auch der vom eigenen Körper gesteuerten Bekämpfung von Krankheitserregern.

Oxidasen und Amylasen sind weitere Enzyme, den das Immunsystem bestärken und die Abwehrkräfte unterstützen. Damit Ihr Stoffwechsel gesund gehalten wird, enthält das Aloe Vera Drinking Gel der Pflanze außerdem Vitamine und Mineralstoffe. Sie sollten wissen, dass die Pflanze in seiner Heimat ein echter Überlebenskünstler ist und daher über eine große Vielzahl an Vitaminen verfügt, welche auch auf den menschlichen Körper übertragbar und sogar wirksam sind.

Die Stoffe sind miteinander kombiniert, um eine bestmögliche Wirkung herbeizurufen. Vitamin A unterstützt Ihre Sehkraft und beteiligt sich an der gesunden Zellteilung. Somit ist dieses Vitamin für Haut und Haar wichtig. Die B-Vitamine 1, 2, 6 und 12 wie auch Folsäure und Niacin unterstützen Kreislauf, Muskeln und Nerven im Erhalt wie auch im gesunden Stoffwechsel.

Das Aloe Vera Drinking Gel verfügt darüber hinaus über die Vitamine C und E, welche sich im Organismus als Radikalfänger als nützlich erweisen.

Die Vitamine allein haben schon eine heilende und unterstützende Wirkung.

Im Zusammenspiel mit Mineralstoffen und Spurenelementen wird deren Wirkkraft vergrößert. Dafür ist vor allem ein Augleich im Wasser- und Elektrolyhaushalt wichtig. Als sogenannte Co-Faktoren gehen die Mineralien direkt in den menschlichen Organismus über.

Andere Stoffe, wie zum Beispiel Kalium, Calcium und Natrium wie auch Eisen, Kupfer und Zink sind in der Aloe Vera so miteinander kombiniert und aufeinander abgestimmt, dass diese effektiv arbeiten. Ein weiterer Bestandteil in der Pflanze und somit auch im Aloe Vera Drinking Gel sind Aminosäuren, welche das Fundament aller Proteine darstellen. Im menschlichen Eiweiß-Stoffwechsel sind über 22 verschiedenen Säuren beteiligt, von denen die Aloe Vera schon 20 zur Verfügung stellt.

Von diesen sind neun Aminosäuren lebenswichtig. Enzyme, Botenstoffe und Grundproteine sind das Resultat miteinander kombinierter Aminosäuren. Dadurch ist es der Aloe Vera möglich, verschiedenen Wetterbedingungen zu trotzen. Auf diese Stoffe ist die Pflanze dringend angewiesen. Die nächsten wichtigen Inhaltsstoffe im Aloe Vera Drinking Gel sind sekundäre Pflanzenstoffe. Die wohl bekanntesten Pflanzenstoffe sind die Anthrachinone.

Ihnen wird eine abführende Wirkung nachgesagt. In heutigen Zubereitungen wird die Wirkung des Stoffes durch Kombination mit anderen Inhalten, etwa Ligninen und Saponinen, so herabgesetzt, dass eine Abführung nicht mehr möglich ist. Die genannten Stoffe dienen meist als Nahrungsergänzung und sorgen in harmonischem Zusammenspiel für mehr Wohlbefinden.

Das Aloe Vera Drinking Gel und seine Wirkung auf den Organismus

Die sogenannten 4 „E„s können Sie sich gut merken, denn diese sind die Hauptwirkungen, die das Aloe Vera Drinking Gel mit sich bringt. Zum einen dient das Gel der Entsäuerung, sodass der Säuren-Base-Haushalt im Körper reguliert und normalisiert wird. Durch Entschlackung werden Giftstoffe und andere unbrauchbare Bestandteile im Organismus ausgeschwämmt, wodurch zum Beispiel eine Diät effektiver vorgenommen werden kann und Vitamine umso besser wirken. Das gleiche gilt für die Entgiftung, bei der die Stoffe aus dem Körper geschwämmt werden und zugeführte Vitamine und Mineralstoffe nicht an ihrer Wirkung hindern beziehungsweise diese herabsetzen. Das nächste E steht für die Entfettung.

Aloe Vera Drinking Gel und Aloe Vera Drinking Saft – die Unterschiede

Sie haben die Wahl zwischen dem Aloe Vera Drinking Gel und dem Aloe Vera Saft. Es gibt Differenzen zwischen den beiden Zubereitungen. Der Saft ist etwas flüssiger als das Gel. Viele Menschen bevorzugen die gewohnte Flüssigkeit.

Das Gel ist leicht dickflüssig und im Geschmack stärker. Neben dem verstärktem Aroma sind die Wirkstoffe im Aloe Vera Drinking Gel konzentrierter. Das heißt, das Gel wirkt stärker. Dafür ist im Gegensatz zum Saft eine geringere Aufnahme nötig.

Sie können beide Produkte im Internet erwerben und können sich dort unter verschiedenen Geschmackssorten und Ausführungen entscheiden. In jedem Fall sind die Artikel eine Zutat, um das Wohlbefinden zu steigern und Ihre Gesundheit zu unterstützen.

{ 1 comment }
Aloe Vera Drinking Gel hat keine Nebenwirkungen

Quelle: Fotolia

Das Trinken von Aloe Vera Drinking Gel ist für die meisten Menschen sehr gut verträglich. Dennoch kann es zu Nebenwirkungen kommen, wenn das Aloe Vera Drinking Gel genossen wird. Dennoch werden die über 200 Nährstoffe und Vitamine, die in der Aloe Vera Pflanze enthalten sind von vielen Menschen gut vertragen.

Dazu gehören Aminosäuren sowie organische Säuren aber auch Vitamine, Mineralstoffe oder Spurenelemente. Darüber hinaus sind in der Pflanze auch Enzyme, Polysacchariden, Faserstoffe und Saponine enthalten. Diese Substanzen nimmt der menschliche Körper normalerweise ohne Probleme auf und verwertet sie.

Da es sich bei dem Aloe Vera Drinking Gel aber um ein reines Naturprodukt handelt, können Nebenwirkungen dennoch auftreten.

Dies kann zuweilen zu unangenehmen Reaktionen führen, die sich durch unterschiedliche Ausmaße bemerkbar machen. Wenn Sie jedoch das reine Blattgel der Pflanze zu sich nehmen, sind keine unangenehmen Nebenwirkungen zu erwarten.

Aloe Vera Drinking Gel – Welche Nebenwirkungen können auftreten

LR Aloe Vera Trinkgel kaufenDas Aloe Vera Drinking Gel ist auch als Saft bekannt, dabei handelt es sich jedoch um das selbe Produkt mit identischen Inhaltsstoffen. Auch die positiven Wirkungen und Nebenwirkungen fallen daher gleich aus. Das Aloe Vera Drinking Gel kann also verschiedene Nebenwirkungen auslösen.

Wenn Sie das Aloe Vera Drinking Gel selbst aus dem Blatt der Pflanze gewinnen möchten, sollten Sie darauf achten, dass Sie die sogenannten Aloine vom Gel trennen. Hierbei handelt es sich um Bitterstoffe, welche die Darmtätigkeit enorm anregen können. Sie wirken übermäßig abführend. Es ist nicht schwer Aloine vom Gel zu trennen.

Dazu müssen Sie nur die gelbe Flüssigkeit, in der die Bitterstoffe enthalten sind, vom Gel trennen, indem Sie es abwaschen. Wenn Sie bereits fertiges Aloe Vera Drinking Gel erwerben, sind keine Aloine mehr enthalten, sodass in diesem Fall keine Nebenwirkungen zu erwarten sind. Es ist jedoch auch wichtig zu wissen, dass nicht jede Reaktion, die zunächst unbekannter Natur ist, auch eine schädliche Nebenwirkung sein muss.

Dazu kommt, dass der menschliche Körper auf das noch unbekannte Aloe Vera Drinking Gel reagieren kann. So kommt es dann zunächst entweder zu mäßigem Durchfall oder zu Verstopfungen. Hierbei handelt es sich jedoch um eine vollkommen normale Reaktion des Körpers, die Sie nicht beunruhigen muss. Die Langzeitwirkung, die so hervorgerufen wird, ist nämlich dafür verantwortlich, dass die Darmflora positiv beeinflusst wird, und das in einem hohen Maß, denn durch das Aloe Vera Drinking Gel wird sie gründlich entschlackt und auch entgiftet.

Was Ihnen zunächst wie eine lästige Nebenwirkung des Gels erscheinen mag, ist nur der Gewöhnungsprozess Ihres Körpers.

Möchten Sie eine weniger heftige Reaktion erzielen, können Sie dies erreichen, wenn Sie die tägliche Menge des Aloe Vera Drinking Gels ein wenig reduzieren.

Auch die Einnahme nach den Mahlzeiten kann dazu beitragen, diese Nebenwirkung zu verringern, so lange sich Ihr Körper noch nicht an das Aloe Vera Trinkgel gewöhnt hat.

Normalerweise gewöhnt sich der Körper allerdings schon innerhalb weniger Wochen an die zusätzlichen Vitamine und Stoffe, die dem Körper mit dem Aloe Vera Drinking Gel nun zugeführt werden. Besteht jedoch ein großer Defizit im Nährstoffbereich, kann es unter Umständen auch länger dauern, bis sich der Körper an das Aloe Vera Drinking Gel angepasst hat.

Das Aloe Vera Drinking Gel und weitere Nebenwirkungen

Im Aloe Vera Trinkgel befindet sich sehr viel positive Energie, die zunächst zu Einschlafproblemen führen kann. Besonders ältere Menschen scheinen für diese Nebenwirkung anfällig zu sein. Diese Probleme wirken sich allerdings nicht so aus, wie sie bei einem Übergenuss von Koffein auftreten können, welche sich in Nervosität oder aufgeputschtem Verhalten zeigen, sondern der Zustand lässt sich eher mit einem sehr klaren Denken vergleichen, der dem nach einem erfrischenden und erholsamen Schlaf am nächsten kommt.

Wenn Sie es dennoch bevorzugen früh schlafen zu gehen, allerdings auf das Aloe Vera Drinking Gel nicht verzichten möchten, sollten Sie es nur bis 18 Uhr zu sich nehmen, keinesfalls später.

Nachdem sich Ihr Körper an das Gel gewöhnt hat, werden die Einschlafstörungen von selbst verschwinden. Nach der Gewöhnungsphase fällt der Schlaf sogar deutlich besser und erholsamer als vorher aus.

So kann das Gel dazu beitragen besser schlafen zu können und den Körper während der Regenerationsphase in der Nacht zu unterstützen. Wenn Ihr Körper also zuerst ein wenig ungewohnt auf das Aloe Vera Drinking Gel reagiert, sollten Sie sich keinesfalls wundern oder gar sorgen, denn er befindet sich ganz einfach in einer Umstrukturierungsphase. Zeigen Sie sich geduldig und warten Sie ab, bis Ihr Organismus vollkommen positiv auf das Gel reagiert.

Steigern Sie die Menge des Aloe Vera Drinking Gels nur langsam, und genießen Sie die wohltuende Wirkung regelmäßig. Bei den sogenannten Nebenwirkungen des Gels handelt es sich also nur um eine Gewöhnungsphase.

{ 0 comments }
Aloe Barbadensis Miller, die vielleicht wertvollste Heilpflanze der Welt

Unclesam@fotolia.com

Seit mehr als 6000 Jahren gilt die Aloe Vera Pflanze in ihrer arabischen Heimat als Heilpflanze, die auf vielfältige Weise eingesetzt wird. Sie kann sowohl äußerlich wie auch innerlich angewendet werden. Das Aloe Vera Drinking Gel ist allerdings ausschließlich zur inneren Anwendung gedacht, wobei der Aloe Vera Pflanze nachgesagt wird, dass sie den Körper auf ganz unterschiedliche Arten unterstützt und auch reinigt.

Aloe Vere Drinking Gel  besser als Aloe Vera Saft

Forscher haben inzwischen über 200 verschiedene, aktive Wirkstoffe in der Aloe Vera identifiziert, was auch die große Bandbreite ihrer Wirkungsweise erklärt. Es gibt jedoch einen wichtigen Unterschied zwischen dem Saft der Aloe Vera und dem Aloe Vera Drinking Gel, da das Gel eine weitaus höhere Konzentration als der Saftes enthält. Seit den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts kommt diese ‚Wunderpflanze‘ auch in der Mittelmeerregion zum Einsatz und wird unter anderem in Kosmetika, als Zusatzstoff in Lebensmitteln oder bei ganz alltäglichen Dingen eingesetzt. Mehr dazu auch auf meinem YouTube Kanal
Der Saft, der im Aloe Vera Drinking Gel enthalten ist, zeigt seine positiven Effekte bei der Entschlackung des Körpers, bei der Verbesserung der Darmtätigkeit oder bei der Regulierung des Blutdrucks. Selbstverständlich ersetzt das Gel keine vom Arzt verschriebenen Medikamente, aber es kann eine wohltuende Wirkung auf den Körper haben. Obgleich im Prinzip jeder Mensch zum Aloe Vera Drinking Gel greifen kann, sollten jedoch empfindliche Personen mit einem Nierenproblem oder Schwierigkeiten mit der Bauchspreicheldrüse vor der Einnahme des Gels ihren Hausarzt befragen.

Das Aloe Vera Drinking Gel stärkt das Immunsystem

Viele Menschen wünschen sich, ihr Immunsystem nachhaltig zu stärken, um so vor Krankheiten geschützt zu sein. Das Aloe Vera Drinking Gel wirkt sich dank seiner 200 verschiedenen Inhaltsstoffe positiv auf das eigene Immunsystem aus, wobei es gleichzeitig den Körper von schädlichen Schlackenstoffen befreit. Es versorgt den Körper mit den wichtigsten Vitamine aus dem B-Komplex sowie die Vitamine A und C. Dazu kommen noch Mineralstoffe wie Eisen, Calcium, Chlor, Magnesium, Kalium, Zink oder Chrom. Durch diese vielen Nährstoffe werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert.
Zudem ist das Aloe Vera Drinking Gel eine besonders hochwertige Nahrungsmittelergänzung, das auch noch mehrere lebenswichtige Aminosäuren (20) enthält. Für das eigene Wohlbefinden sind auch die enthaltenen ätherischen Öle wichtig. Durch diese vielen wertvollen Inhaltsstoffe aktiviert sich der Stoffwechsel im Körper und führt dazu, dass sich ein innerer Reinigungsprozess in Gang setzt, der störende oder sogar schädliche Stoffe aus dem Körper leitet.
Darum sollten auch Personen mit Nierenschäden vorsichtig sein, denn das Aloe Vera Drinking Gel fördert die Ausleitung aus dem Körper. Auch das Blutbild kann sich durch die regelmäßige Einnahme des Aloe Vera Drinking Gels nachhaltig beeinflussen, da die vielen Nährstoffe den Aufbau der körpereigenen Abwehrzellen fördern und somit Krankheitserreger stärker bekämpft werden können.

 

Aloe Vera Drinking Gel macht schön

Obgleich das Aloe Vera Drinking Gel zuallererst die innere Reinigung des Körpers einleitet, so kann es jedoch auch dafür sorgen, dass äußere Erscheinungsbild sich verbessert. Der gestärkte Körper bildete so gesünderes Haar und Fingernägel aus wie sich auch das Hautbild verbessert. Der Saft der Aloe Vera wird häufig eingesetzt, um das Erscheinungsbild der Hautoberfläche zu verbessern.
Während der Aloe Vera Saft äußerlich entzündungshemmend wirkt, kann das Aloe Vera Drinking Gel den Wasserhaushalt des Körpers verbessern. Die Haut sieht dadurch frischer und strahlender aus, wobei sie gleichzeitig gestrafft wirkt. Die vielen Vitalstoffe im Aloe Vera Drinking Gel stärken neben auch das Immunsystem, was sich ebenfalls durch ein gesünderes Aussehen bemerkbar macht. Die Wüstenpflanze ist ein großer Wasserspeicher, wodurch das Aloe Vera Drinking Gel sich ebenfalls als Spender von Feuchtigkeit erweist und die Fähigkeit des Körpers erhöht, mehr Feuchtigkeit in den äußeren Hautzellen einzulagern, was zu einem verjüngten Erscheinungsbild führt.
Gleichzeitig erhöht sich auch die Fähigkeit des Körpers, sich auf eine Aufgabe besser zu konzentrieren. Darum wird das Aloe Vera Drinking Gel auch besonders von Sportlern geschätzt oder führt bei Schülern dazu, ihre Leistungsfähigkeit positiv zu beeinflussen. Durch die vielen Vitalstoffe erfährt der Körper eine größere, innere Ausgeglichenheit, wodurch gerade Schüler weniger auf Stress reagieren.

 

Verstopfungen durch Aloe Vera Drinking Gel vermeiden

Der Körper reagiert auf eine andauernde Überbelastung oft mit Stress sowie Problemen bei der Verdauung, die allerdings mit dem Aloe Vera Drinking Gel leichter zu regulieren sind als wenn gleich zu Abführmitteln gegriffen wird. Mit einem Wassergehalt von 96 Prozent sorgt das Gel dafür, dass die Verdauung auf natürliche Weise in Schwung kommt.
Für Diabetiker kann es sinnvoll sein, dabei ihren Blutzuckerspiegel im Auge zu behalten, da das Aloe Vera Gel auch den Blutzuckerwert absenken kann.
Dabei vertragen die meisten Menschen das Aloe Vera Drinking Gel jedoch problemlos und fühlen sich nach der Einnahme eher beschwingt und kraftvoller als zuvor.
Das wird zum Teil auf den hohen Nährstoffgehalt wie auch die auf positive Wirkung der diversen Inhaltsstoffe geschoben. So können zum Beispiel die enthaltenen Aminosäuren das Körpergewebe regenerieren wie auch das Muskelwachstum nachhaltig ankurbeln. Die Aloe Vera Drinking Gel Kur sollte sich über mindestens drei Monate hinziehen, damit sich die Körperzellen erneuern können.

 

{ 1 comment }